Monatsarchiv für Januar 2010

Neues Video mit Musik und Tanz

Martina am 30. Januar 2010

Diesmal habe ich eine etwas längere Animation mit iClone erstellt, ich übe mich noch in der Kameraführung bzw. taste mich gerade erst langsam an die Möglichkeiten heran. Schade, dass man über das mitgelieferte iClone 3DXChange keine (geriggten) Figuren als Avatare exportieren kann. Es besteht lediglich die Möglichkeit, Requisiten und Zubehör (also Props) zu exportieren, die ohne bewegliche Knochen ankommen. Irgendwann werde ich aber noch herausfinden, wie man eigene Avatare umwandelt, geschwört. :wink:

Die Videobearbeitung erfolgte diesmal mit dem neuen Pinnacle Studio 14, gleichzeitig habe ich auch einige mit der Ultimate Collection mitgelieferten Effekte ausprobiert, wie man sieht.

Die Bildqualität ist noch etwas bescheiden, Youtube verarbeitet das Video ja auch noch.

Abgelegt unter Multimedia | Kommentare deaktiviert

Wahrscheinlich erstes Opfer des harten Winters zu beklagen

Martina am 30. Januar 2010

Es schneit, immer und immer wieder, ausserdem ist es so kalt, dass sogar schon vom kältesten Januar seit Jahrzehnten gesprochen wird. Im Haus am Rande des kleinen Dorfes werden daher fleissig die Vögel gefüttert, die das – im Gegensatz zu meinem Dachgeschosbalkon am Rande der Stadt, wo die Meisenringe unbeachtet vor sich hingammeln – auch in Scharen wahrnehmen.
Heute nun haben wir wahrscheinlich ein erstes Kälteopfer zu beklagen, ein Vogel lag leblos am Boden. Zu Wiederbelebungszwecken hat der Herr des Hauses das arme und reglose Tier, dessen Augen übrigens weit geöffnet sind, ins Haus gebracht und dort auf die Flurheizung gelegt. Verbrennen wird sich das Vögelchen hoffentlich nicht, der Heizkörper ist kaum handwarm. Aber ob es tatsächlich was nützt? :unsure:

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Da stept die Frau

Martina am 24. Januar 2010

Ich möchte euch mit einem neuen iClone-Werk beglücken:

Abgelegt unter Multimedia | Kommentare deaktiviert

Aktualisiert

Martina am 20. Januar 2010

WordPress wurde erfolgreich aktualisiert, alle Plugins scheinen ihren Dienst wieder ordnungsgemäss aufgenommen zu haben. Also auf zu den nächsten 5 Blogs. :wink:

Update: dafür kann ich jetzt keine Plugins mehr inhouse aktualisieren. :ermm:

Abgelegt unter Technikgedöns | Kommentare deaktiviert

Promotion-Fail

Martina am 11. Januar 2010

Ende des Jahres habe ich mir das Update auf Photoshop CS4 Extended gegönnt – nicht, dass ich über die reine Installation hinaus überhaupt schon dazu gekommen wäre, tiefer ins System einzutauchen, aber das ist eine andere Geschichte, für die ich noch weniger Zeit habe, sie zu erklären, als ich eh schon keine Zeit habe, tiefer ins System vom neuen Photoshop einzutauchen.

Anyway, es ist drauf, es lässt sich sogar parallel zum alten CS3 installieren und nutzen, ich registrierte das Produkt und bekam eine euphorische Promotion-Mail, in der man sich überschwänglich für die Registrierung bedankte und mir die Auswahl zwischen verschiedenen Gratis- bzw. vergünstigten Angeboten liess.
Interessant erschien mir das Mini-Abo, 2 Ausgaben des Layers-Magazins in digitaler Form.
Warum ich dafür meine komplette Adresse angeben sollte, erschloss sich mir zwar nicht, anyway, ich füllte aus. Schon wenige Minuten danach ploppte ein Bildschirmtext auf: Thank you for choosing Layers magazine as your Adobe registration award. Within the next couple of weeks, you will receive an email that includes information on how you’ll receive your digital issues of Layers.
Aha, ich war geplättet, man braucht also mehrere Wochen, um eine E-Mail zu produzieren, die mir wahrscheinlich schon bald darauf (= einige Wochen danach) das Magazin in digitaler Form downloadbar machen wird. Oder wie? Oder was?
Vielleicht hatte ich es ja auch missverstanden, ich nahm die Meldung, schmiss sie weg, wartete ein paar Tage auf die E-Mail, die mitnichten angebrowst kam, die sogar gar nicht kam und hatte die Aktion bald darauf vergessen.

Bis eine Erinnerungsmail von Adobe kam, ich hätte mir ja noch gar nichts ausgesucht, ich sollte doch noch, nicht verfallen lassen, blablablaballaballa.
Ich wählte wieder das Magazin, ich trug wieder meine komplette Adresse ein, ich wartete erneut, und sie kam, die Benachrichtigung, dass ich in einigen Wochen benachrichtigt werde, wie man die digitalen Ausgaben des Layers Magazins erhalten könnte.
Ihr wollt mich verkackeiern, stimmt’s?

Ich probiere derweil noch ein anderes der Promotion-Angebote aus, und lache dann später …

Abgelegt unter Aufreger | Kommentare deaktiviert