Twitter-SPAM

Geschrieben von Martina am 18. Juli 2009

Man sagt ja im allgemeinen, ein Webdienst wäre in der Netzgemeinde angekommen, wenn dafür von anderen entwickelte Applikationen erscheinen würden.
Ich möchte ergänzen: ein Webdienst ist in der traurigen Realität angekommen, wenn er von SPAMmern genutzt wird. Twitter gehört inzwischen eindeutig dazu, zumindest in der englischsprachigen Realität.

Ich habe zwei Twitter-Alerts unter Twilert laufen, für dieselben Begriffe, einmal auf englisch, einmal auf deutsch. Die deutschen Ergebnisse kann man noch halbwegs gebrauchen, die englischen kann man mittlerweile getrost in die Tonne kloppen. Fast alle Einträge sind nur noch Reklame-Mist, von mit Fantasienamen und sich untereinander selbst verfolgenden Accounts per Api zugemüllt (und schieben sich so in den Suchresultaten nach vorne).
So macht Produktrecherche Spass … :angry:

Entweder trauen sich die deutschsprachigen MLM-wie-verdiene-ich-angeblich-mit-Blödsinn-ganz-viel-Geld-Coach-Twitterer das nicht , oder sie hinken wie immer der Entwicklung hinterher und sind noch nicht auf den Trichter gekommen.

Kategorie/n: Aufreger
Kommentar/e: Kommentare deaktiviert für Twitter-SPAM
Tags: ,

Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen