Good news

Geschrieben von Martina am 16. Juni 2010

Ich will ja nicht immer nur meckern, daher hier einmal ein paar gute Neuigkeiten:
Meine Rechnungsbeschwerde (Gutscheinbetrag fehlte) wurde innerhalb von Minuten beantwortet und erklärt, warum das so ist und dass nur die reduzierte Summe abgebucht wird (wurde, konnte ich inzwischen überprüfen).
Die Rücksendung der Maus gestaltet sich unkompliziert, einfach Rücksendeschein ausdrucken, alles wieder halbwegs zusammenpfriemeln, Aufkleber drauf, ab zur Post, die Gutschrift erfolgt innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rücksendung.
Meine neue Maus ist vorhin angekommen, ich habe mich erst wieder über die unmögliche Blisterverpackung ärgern wollen – bis ich gesehen habe: da gibt es eine Art Aufreisslasche. Na bitte, geht doch.
Da sie ins Büro geliefert wurde, habe ich sie diesmal gleich hier angeschlossen, um die Funktion zu testen. Alles paletti, die Maus ist sogar mit Ein- und Ausschalter, um die Lebensdauer der Batterie zu erhöhen, ausserdem dank Lasertechnologie flüssig und präzise. Sehr fein und ein Hoch auf Logitech, die mir einen 10prozentigen WM-Rabatt gaben. :w00t:

Nun kann ich jetzt endlich wieder mit Blender, Carrara und Co. arbeiten. Die Mininotebookmaus war dafür so überhaupt nicht geeignet, da sie keine mittlere Taste (am Scrollrad) hat, von mangelnder präziser Navigation mal ganz abgesehen.

Ach ja, und nicht zu vergessen, ich bekam nach vier Wochen und 5 Mails tatsächlich noch eine Nachricht von dem britischen Verlagshaus, dass man die vermisste bzw. falsch gelieferte Zeitung binnen 10 Tagen nachliefern würde. Gerade noch rechtzeitig, ich war drauf und dran, die Zahlung kommentarlos zurückzubuchen.

Kategorie/n: Technikgedöns
Kommentar/e: Kommentare deaktiviert für Good news
Tags:

Kommentarfunktion ist deaktiviert.