Formularirrsinn

Geschrieben von Martina am 14. Februar 2013

Ach, es gab übrigens gestern Post von der Rundfunkbehörde. Immerhin bestätigte man mir in diesem Schreiben, dass ich mich nun schon zweimal abgemeldet habe.
Gleichzeitig mochte man wissen, unter welchem Namen und welcher Beitragsnummer der Haushalt seine Gebühren entrichtet.

Ich sah mich daher genötigt, die Website aufzusuchen, da ich weder für 6,5 Ct. die Minute telefonieren noch faxen wollte. Das muss bei einer Behörde auch kostenlos gehen. Oder? ODER? :ermm:

Leider wurde ich enttäuscht, kostenlos geht dort nur das anmelden, was anscheined sogar jeder für jeden erledigen kann. Ummelden wegen Umzugs ginge sogar auch noch. Allerdings: online ummelden in einen existierenden, Gebühren zahlenden Haushalt, das geht nun wirklich nicht …

Wenn man mir ein Aktenzeichen gegönnt hätte, hätte ich die Frage tatsächlich auch online beantworten können. Aber ach, nix Aktenzeichen.

Eine Ummeldung per ausdruckbarem PDF, das wäre möglich. Aber ich werde einen Teufel tun, und das Formular noch einmal losschicken, am Ende wird das Datum dieses PDFs herangezogen und nicht das der tatsächlichen Ab-/Um-/Änderungsmeldung.

Ich habe mich also entschlossen, eine Kopie des Schreibens mit dem darauf gekritzelten pardon, handschriftlich vermerkten Beitragszahler per Post auf den Weg zu bringen.

Und werde hernach gespannt auf das Ende der Prüfung des Sachverhaltes warten. Oder auf den nächsten Gebühreneinzug.

Kategorie/n: In eigener Sache
Kommentar/e: Kommentare deaktiviert für Formularirrsinn
Tags: , , ,

Kommentarfunktion ist deaktiviert.