Monatsarchiv für Juni 2014

Es iiiist – ein Kleid!

Martina am 24. Juni 2014

Liebes Tagebuch! Du kennst mich, du weisst, dass ich seit Jahrzehnten weder Rock noch Kleid getragen habe. Okay, bis auf diesen schwarzen, bodenlangen Samtrock, den ich gezwungenermassen bei Auftritten mit dem Chor damals tragen musste, aber auch das ist schon seeeeehr lange her, und dieses depressive Kleidungsstück hält sich Gottseidank nicht mehr in meinem Schrank auf. 😉

Selbst, seitdem ich auf Kleidergrösse 38 geschrumpft bin, habe ich niemals einen Gedanken an den Kauf eines Kleides oder Rockes verschwendet. Bis letzte Woche.
Nach einem Arztbesuch, beim ziellosen stöbern in einer Boutique, fiel mir ein dunkelrotes Kleid in die Hände, und ich beschloss, es anzuprobieren. Es passte, nur der lange Reissverschluss im Rücken machte Probleme, ich bin diese Verrenkungen beim zuziehen – erst von unten, dann von oben – nicht gewöhnt, warum werden Kleider eigentlich nicht grundsätzlich mit Seitenreissverschluss genäht? Egal, ich zog es wieder aus, weil mir die Farbe nicht wirklich gefiel.

Aber ich war angefixt. Einen weiteren Arztbesuch später, gestern, also vielleicht liegt es ja auch an der Wartezimmerluft 😉 , jedenfalls stromerte ich danach wieder ziellos durch Kaufhäuser und Boutiquen und probierte Kleider an. Jupp, gleich mehrere Kleider, offensichtlich macht das sofort nach der ersten Anprobe süchtig.
In der Umkleidekabine waren die Spiegel gechickterweise so angeordnet, dass man sich gleichzeitig von vorne und hinten betrachten konnte. Uuuund ich sah – Taille! Tatsächlich, ich hab‘ wieder eine relativ schmale Taille. :w00t:
Bisher, in Hosen und Shirts, sah ich rückwärts immer nur den Boppes, der mir – jetzt schwant mir, warum – immer zu ausladend erschien. Im Kleid jedoch rutscht der Fokus, mein Fokus, augenscheinlich etwas nach oben.

Ich beschloss, ein Kleid zu kaufen. Nicht dieses, aber ein anderes, irgendein Kleid halt. Heute war es soweit, diesmal stöberte ich online und ergatterte ein Kleidchen mit Spitze im Sale. Für den ersten Kleiderkauf nach Jahrzehnten wollte ich kostengünstig bleiben, wer weiss, wie lange diese Euphorie anhält. 😉

–> Das da wird also demnächst im Schrank und auch an mir herunterhängen. Nun, wie findet ihr es?

Abgelegt unter In eigener Sache | Kommentare deaktiviert für Es iiiist – ein Kleid!

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen