der braune Mistkarren

Geschrieben von Martina am 28. August 2015

Ich weiss ja, dass jugendliche Pubertierchen im Gehirn unter einem chemischen Ungleichgewicht leiden, dass sie zumindest zeitweise – hoffe ich jedenfalls – zu einer Kombination aus Dumpf- und Arschbacke mit gesteigertem Zerstörungstrieb mutieren lässt.
Was nicht heissen soll, dass ich Verständnis dafür aufbringe, vor allem, wenn diese Personen vor Asylunterkünften randalieren, andere Menschen tätlich angreifen, Angst, Hass- und Gewaltparolen verbreiten.
Sollen sie doch lieber Energie in wertvolle Projekte stecken, oder ausgiebig Sport treiben … (Im Studium, lang, lang ist’s her, habe ich mal gelernt, wie man aus aufmüpfigen Jugendlichen innerhalb von 15 Minuten mit etwas mehr Bewegung wieder halbwegs vernünftige Menschen macht; ich plädiere daher für eine halbe Stunde Gemeinschaftssport vor jedem Schultag. :tongue: )

Nee, aber mal im Ernst, was bringt Erwachsene dazu, jeden Müll ohne zu hinterfragen zu glauben, diesen sinnlos nachzuplappern, und sich dann auch noch hirnlos vor diesen unglaublich stinkenden, braunen Mistkarren spannen zu lassen?
Sind diese Wesen (Menschen wage ich sie nicht mehr zu nennen) wirklich so gefühllos, dass sie sich nicht mehr in die Lage eines anderen hineinversetzen können, der um Leib und Leben fürchtend alles zurücklässt und flüchtet?

Kategorie/n: Aufreger
Kommentar/e: Kommentare deaktiviert für der braune Mistkarren
Tags:

Kommentarfunktion ist deaktiviert.