Wer läuft rechts wem nach?

Geschrieben von Martina am 7. September 2018

Ich glaube, wenn man Herrn Seehofer, unserem Innenminister …, vorwirft, er würde immer weiter nach rechts abdriften, wenn nicht sogar heimlich AFD-Mitglied sein, um der Mehrheit nachzulaufen, ist das nicht ganz richtig.
Gesetzt den Fall, dass die überwiegende, schweigende Mehrheit, nicht rechts gesinnt ist – wovon ich immer noch ausgehe, sonst müsste ich auswandern (bloss, wohin?) – läuft Herr Seehofer gar nicht der Mehrheit nach, sondern lässt sich schlicht und einfach, genauso wie die anderen Menschen, die sich ihre „Meinung“ z.B. aufgrund der Blöd-Zeitung o.ä. bilden, durch das zahlenmässig viel kleinere, rechte G’lumpe instrumentalisieren.
Schlimm ist, dass Herrn Seehofer und anderen „Vorbildern“, die in diese Falle tappen, viele sonst normal agierende Mitbürger nachlaufen und sich quasi zweitinstrumentalisieren lassen.

Ich wünschte mir, dass gerade die Vordenker, Prominenten, Influencer oder wie immer sich alle in der Öffentlichkeit stehenden Personen bezeichnen lassen möchten, klare Stellung gegen jeglichen Rassismus bezögen.
Und zwar durch die Bank. Alle.
Eigentlich halte ich das sogar für ihre Bürgerpflicht.
Es gibt schon zaghafte Ansätze, das zu tun, aber bei weitem nicht genug. Also los, Leute, werdet auch mal laut und deutlich. Alle.

Kategorie/n: Allgemein
Kommentar/e: Keine Kommentare
Tags: , ,

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen