Die drei Damen vom Wahllokal

Auch in unserem Minidorf gibt es ein Wahllokal, im Gemeindehaus, das sich für uns nicht einmal 100 Meter die Strasse runter befindet.
Da man niemals in Jogginghosen, mit vom kochen bekleckerten Shirt, das Haus verlässt, auch nicht auf dem Dorf, habe ich mich eben in die schwarze Sonntagshose und eine saubere Bluse geworfen, und bin zur Wahl geschritten.
Vor dem Gemeindehaus sassen drei Damen in der Sonne, die sich, als sie meiner angesichtig wurden, flugs erhoben, wobei es so aussah, als würden sie vor mir flüchten, worüber sie selbst lachen mussten.
Das Wahllokal war nämlich so überhaupt nicht frequentiert, dass sie sich zwischen den vielen Wählerinnen zum Schwätzchen vor die Tür setzen können.

Jedenfalls, ich habe meine Bürgerinnenpflicht hiermit erledigt. Und ich hoffe sehr, ihr auch. Jede Stimme, die nicht zu dem rechten Gesox geht, zählt.
Das ganze hat nicht einmal 10 Minuten gedauert, wobei der Rückweg den Berg hoch noch am anstrengendsten war. 😉

Schreibe einen Kommentar