Europawahl 2024

Gibt es eigentlich schon wissenschaftliche Untersuchungen, die sich mit den historischen Wellenbewegungen nach rechts bzw. weg von der Demokratie befasst haben? Gibt es da so eine zeitliche Kurve, also sowas wie, nach 30 Jahren kommen die Nazis wieder aus ihren Löchern gekrochen und haben solange Zulauf, bis es der Gesellschaft wieder richtig dreckig geht und man sich mühsam daran erinnert, dass es mit diesen – sorry – Witzfiguren niemals Frieden und Wohlstand für möglichst viele geben kann?

Ich verstehe diese Wählerinnen echt nicht. Sind die so realitätsfern oder egoistisch, dass sie wirklich nur bis zu ihrer eigenen Haustür gucken können?

Der Wählerinnenwanderung nach haben vor allem die grossen, etablierten Parteien an die niemalsAFD Stimmen abgegeben. Sind das die berühmt-berüchtigten Protestwählerinnen?
(Die haben meiner Meinung nach noch weniger Verständnis für Politik und sind noch egoistischer, einfach, weil eine Protestwahl so überhaupt gar nichts bringt. Das erinnert mich eher an das Benehmen eines bockigen Kindes …)

Wir brauchen wirklich mehr politische Bildung. In allen Altersgruppen, in jeder Bevölkerungsgruppe.

Schreibe einen Kommentar