Unternehmensnachrichten

Wer mit Aktien zu tun hat, d.h. in Unternehmen investiert, kommt nicht umhin, sich mit dem Unternehmen im speziellen und der Wirtschaft im allgemeinen zu beschäftigen, und zwar erstens vor dem Kauf, will sie nicht quasi blind investieren, und zweitens sowieso immer, um auf dem laufenden zu bleiben.
Ein Aktienportfolio, sofern man nicht einfach ein World-ETF bespart, ist kein Selbstläufer, und selbst wenn man jahrelang investiert ist, ab und zu muss man sich das Portfolio ansehen und nachjustieren, je nach Alter, Finanzlage, Lebenssituation etc.pp.

Soviel zur Theorie. Und dann kommt die Wirklichkeit. Die einen manchmal ratlos zurücklässt.

Gestern z.B., ich wunderte mich, warum ein REIT, in den ich investiert hatte, innerhalb einer Stunde dermassen in die Miesen rutschte.
Es handelt sich um kein global agierendes Unternehmen, zwar sind grosse Finanzunternehmen dort auch investiert, aber ich tat mich schwer, einen Grund für den Absacker herauszufinden.
In irgendeiner Nische im Internet fand ich dann eine Nachricht, die gestern kolportiert wurde und evt. verantwortlich sein könnte.

Dort stand, einer der Verwaltungsräte hätte sich Anfang des Monats aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen. Offenbar misst man diesem Menschen sehr viel Einfluss auf das Wohl und Wehe des REIT zu, so dass man nach aufploppen der Nachricht gestern sofort aus dem REIT ausstieg, was den kleinen Kurssturz zur Folge hatte.
Das Unternehmen selbst sah das ganze wohl sehr viel gelassener, wollte man sich mit der Neubesetzung doch erstmal gründlich befassen, bevor irgendjemand schnell-schnell auf den Posten gehievt wird.
Und grundsätzlich sehe ich auch nicht, warum die Aktie an Wert verlieren sollte, weil eine Person ausscheidet, da das Unternehmen schliesslich nicht allein von dieser geleitet wird und – so sieht es aus – der Ausstieg nicht überrachend erfolgt ist, also nicht von heute auf morgen einen ungeordneten Trümmerhaufen hinterlässt.

Im Laufe des Tages hat sich die Aktie für mich folgerichtig dann wieder etwas erholt, zwar nicht vollständig, aber immerhin so, dass sie bei mir nicht mehr im Minus stand.
Ich weiss nicht so recht, ob das jetzt Panikverkäufe waren und wenn ja, warum überhaupt.
Versteh‘ eine die Aktionärsmeute. 😉

Schreibe einen Kommentar