Schlagwort: alle bekloppt

Heimfahrt

Bei der Heimfahrt heute kam ich aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.

Im Altdorf radelte einer auf dem Fahrrad fröhlich auf der falschen Strassenseite, weil er sich mit der Fussgängerin unterhalten wollte. Der hat sich entweder für unverletzbar gehalten oder sein Ego hat ihm die Wahrnehmnung der Realität total vernebelt.

Dann kam mir in einer 30er Zone ein Mercedes entgegen, den hat es förmlich auf die Gegenfahrbahn geschleudert, weil er nach dem Blitzapparat so schnell in die scharfe Kurve brettern musste. Ich hoffe sehr, dass er sich genauso erschrocken hat, wie ich, so dass er in Zukunft den Sinn der 30er Zone in diesem Bereich auch erfassen kann und es nicht für reine Schikane hält.

Der Fahrer hinter mir hat anscheinend weder den Beinahe-Unfall erfasst, noch Bock auf eine innerörtlich angepasste Geschwindigkeit gehabt. Er klebte an meiner Stossstange und setzte mehrfach – dank Gegenverkehr übrigens vergeblich – zum überholen an. Ich sah mich genötigt, exakt mit vorgeschriebener Geschwindigkeit zu fahren. 😉
Dass es ihn am Kreisel nicht aus der Kurve trug, weil er so ungeduldig fuhr, war reines Glück. Jenes, welches mit den Doofen ist …

Die besondere Schönheitskur

Jede Minute schiessen Websites aus dem Boden, deren einziger Zweck darin besteht, mit dürftigem Content in den Suchmaschinen möglichst weit oben zu stehen, und dadurch viele Klicks auf Affiliate Links zu generieren.
Normalerweise sind die Inhalte halbwegs dem Domainnamen angepasst.
Was ich heute fand, als ich nach einem elektrischen Unkrautvernichter suchte (auf Chemie würde ich gerne verzichten, andererseits hasse ich diese Gas-Flammenwerfer, und mechanisches ausreissen hasse ich noch mehr bzw. kann ich in meinem Alter nicht mehr …), das ist dann aber doch ziemlich kurios:

Unkrautvernichter

Beinahe Begegnung

Jogger und Joggerinnen scheinen sich neuerdingens ihre eigene Welt zu erschaffen, in der sie fröhlich, ohne einen Blick, auf der Strasse oder auf die Strasse rennen.
Heute morgen rannte mir ein Exemplar, wirklich, ohne den Verkehr eines Blickes zu würdigen, direkt vors Auto. Zum Glück war ich in der 30er Zone unterwegs und wollte ausserdem abbiegen, so dass ich sowieso schon am runterbremsen war.
Aber mal ernsthaft eine Frage an die laufenden Menschen: was ist los mit euch? Lauft ihr schon oder schlafwandelt ihr noch?

Auf der Strasse

Offensichtlich braucht wirklich jede Verkehrsteilnehmerin ihr gerüttelt Mass an Begegnungen mit Idioten, wobei meines anscheinend noch nicht erfüllt wurde.
Wesderhalb ich vorhin auf dem Heimweg einem Jogger hinterherzockeln durfte, der wirklich, wirklich, nicht gelogen, gemütlich mitten auf der Strasse vor sich hin trabte, anstatt den ausreichend breiten, nicht zugeparkten Fussweg zu benutzen.
Die Autos parkten am Strassenrand, der Typ lief also wirklich mitten auf der Strasse und ich konnte ihn eine Zeitlang nicht überholen.
Wenn er mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht längst über alle Berge wäre, bis die Polizei kommt, hätte ich diese gerufen. Dem verständnislosen Blick nach zu urteilen, den er mir zuwarf, als ich ihn überholen konnte, hatte der nämlich nicht mehr alle Blätter am Baum …

Kündigung schwer gemacht

Man kann die Bahncard online kündigen, man muss nur wissen, wo sich der Button versteckt:
Dazu loggt man sich ein, geht auf das Kundenkonto, navigiert zur Bahncard.
In meinem Fall wurden zwei Bahncards angezeigt, eine aktive, und eine in wenigen Tagen zu aktivierende, die aber „ausgegraut“ dargestellt wird.
So. Und wo ist jetzt der Kündigungsbutton?
Oben rechts auf der digital dargestellten aktiven Bahncard gibt es ein … Feld mit „Optionen“, darunter aber keine Kündigungsmöglichkeit.
Ich versuchte, auf die Bahncard direkt zu klicken, ging nochmal aufs Kundenkonto, auf den Punkt Abos, nirgends eine Kündigungsmöglichkeit.
Also wieder zurück zur Bahncard und ein Klick auf das … Feld mit „Optionen“ neben der ausgegrauten, inaktiven Bahncard, dieser Klick zeigte mir einen Punkt „Bahncard kündigen“ …
Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Aber mal echt jetzt, warum kann ich die aktive Bahncard nicht kündigen, sondern muss zur nicht aktiven Bahncard und da irgendwo auf Verdacht 3 Punkte anklicken?
Soll das etwa dem Transparenzgebot und der Vorgabe, es so einfach und direkt wie möglich zu machen, entsprechen?

Tempo 30? Nicht mit mir!

So haben heute gleich drei Verkehrsteilnehmer gedacht, denen ich auf dem Weg nach Hause begegnen musste.
Erst preschte mir einer, wirklich mit einem Affenzahn, in einer schwer einsehbaren Kurve auf meiner Fahrbahnseite entgegen und schlitterte aufgrund der Geschwindigkeit gerade so an den parkenden Autos auf seiner Fahrbahnseite vorbei.
Ich musste mal wieder bremsen. Da ich aber so geschlichen bin, 30er Zone, hat die Telematik das GsD nicht als Ereignis registriert.

Dann, immer noch 30er Zone, wollte ich stadtauswärts auf die Landstrasse abbiegen. Prescht ein Bus (!), vollbesetzt (!) mit erhöhter Geschwindigkeit an mir vorbei und nimmt die scharfe Kurve, als sässe er alleine auf dem Motorrad.
Bremsen musste ich zwar nicht, ich stand ja schon, aber ich habe echt mit den Ohren geschlackert.

Auf der Landstrasse, diesmal 70er Zone, kam mir ein Auto entgegen, das fuhr so schnell, dass mein Auto von dem Windzug direkt einen Schlag bekommen hat.

Auf halber Strecke haben wir neuerdings eine Ampel mit einseitiger Strassenführung. Vor mir ein Auto, dem dauerte die Ampelphase wohl zu lange, denn er wendete, übrigens ohne Rücksicht auf eventuellen Verkehr von der Gegenseite, mitten auf der Strasse und fuhr in entgegengesetzter Richtung davon.

Selber stopfen

Ich hatte noch einen bald auslaufenden Gutschein beim Lieferdienst meines Unvertrauens.

In meinem Konto habe ich bei der Adresse inzwischen zweimal an allen verfügbaren Stellen den Namen des Büros eingetragen. Aber wirklich jedesmal, egal, bei wem die Bestellung landet, ruft man mich an und fragt, wo man denn klingeln soll, der Name stünde nicht unten dran. Jedes. Mal.
Und wenn ich dann den Bestellzettel sehe, ratet, was da drauf steht. Der Name des Büros natürlich. Unter meinem Namen, aber kruziverflixt, warum liest das keine?

Anyway, bestellt hatte ich eine Pitatasche. Mit Füllung.
Bekommen habe ich eine Pitatasche. Leer. Füllung direkt oben drauf geklatscht, dazu linke Ecke Zwiebeln, rechte Ecke Weisskohlsalat, dazu noch Zaziki als „Sahnehäubchen“. Was zur Hölle …?
Soll ich alles auf den Teller kippen und selber füllen? Habe ich eine Baukastenpita bestellt?