Archiv für das Tag 'Amazon'

Fremdbestellungen

Martina am 4. August 2017

Das ist jetzt das zweite Mal, dass jemand auf meine alte Postadresse Zeug bei Amazon bestellt hat.
Beim ersten Mal habe ich es für einen Irrläufer gehalten, jetzt habe ich aber doch einmal nachgeforscht.
Und tatsächlich, es existiert ein zweites Amazon-Konto mit meinem Namen und meiner alten Adresse.
Offenbar ist mit dem Partnerprogramm für dieses Blog hier auch ein „normales“ Amazonkonto verknüpft, anders kann ich es mir nicht erklären.
Komisch, warum bestellt darüber jemand, wo er/sie doch weiss, dass ich die Bestätigungsmail bekomme und dadurch auf ihn/sie aufmerksam werde?
Sehr komisch auch, dass sich jemand über dieses Konto Sachen bestellen kann, die mit Guthaben bezahlt werden, obwohl man sich ohne Passwort nicht in das Konto einloggen kann.
Trotzdem habe ich natürlich erstmal das Passwort geändert, eine 2-Schritt-Authentifizierung aktiviert und selbstverständlich die Bestellung storniert.
Und jetzt habe ich auf diesem Konto 1,01 € Guthaben, yeah. Für die ganze Arbeit, die mir diese/r Heini beschert, sollte ich die 1 € sinnlos verprassen dürfen. 😉
Aber erstmal Amazon fragen, wie das überhaupt möglich ist.

Nachtrag: Hmm, Amazon meint, das mit dem Partnerprogramm kann nicht sein, der Account existiert schon lange (12 Jahre!?), aber ich habe niemals etwas darüber bestellt, und ich kann mich nicht mehr erinnern. Aber egal, dat Ding wird gesperrt/geschlossen/gelöscht und der/die Betrüger kommen leider unverfolgt davon.
Okay, Schaden ist mir nicht entstanden, da ich keine Bankdaten etc. hinterlegt hatte, und die Bestellungen mit Gutscheinen bezahlt wurden.

Ist aber doch trotzdem alles merkwürdig. Vielleicht stammt die Geschichte aus einem der grossen Hacks, von denen ich auch betroffen war.
In dem Fall kann ich wohl froh sein, dass das alte Daten waren und ich für regelmässig genutzte Accounts auch regelmässig die Passwörter ändere.

Abgelegt unter Aufreger | Kommentare deaktiviert für Fremdbestellungen

Mein erstes Hörbuch

Martina am 17. April 2015

Erste Male sind ja immer spannend, eigentlich. 😉
Da ich mich sowieso schon mit dem Kindle, der Unlimited Flatrate, die sich mMn nur lohnt, wenn man keinen gesteigerten Wert auf „prominente“ Schreiber/-innen und/oder aktuelle Fachliteratur legt, also für den – ich sags mal salopp, nicht böse sein – Schund zwischendurch gut und günstig ist, und der Music App, die ich hauptsächlich für Autogenes Training und Co. sowie die Musik, die mich beim Sport begleitet, einsetze, da ich also ziemlich fest mit Amazon verbandelt bin, ich weiss übrigens gar nicht, wie das gekommen ist, das muss ein schleichender, heimlich meine Endgeräte okkupierender Prozess gewesen sein, lud ich mir folgerichtig gestern auch die Audible App herunter.
Früher, als Audible noch nicht zu Amazon gehörte, hatte ich dort auch schon ein Konto, wenn ich mich recht erinnere, wo meine damals noch kostenlos erworbenen Hörbücher geblieben sind, hauptsächlich Krimis, konnte ich leider nicht herausfinden. Mein neues, altes Konto bei Audible ist nach dem Login jedenfalls jungfräulich, schneeweiss und ohne Inhalt gewesen. Also stöberte ich, legte einiges in die Merkliste und kaufte sogar zwei Hörbücher, nur so zum Spass, weil, so richtig, richtig interessante Lektüre fand ich bisher nicht.
Spannender erscheint mir sowieso die Whispersync Funktion, mit der man dank eines kleinen Mehrkostenbeitrages ein Ebook sowohl zum lesen als auch zum hören erwerben kann. An der Stelle muss ich heute weiter stöbern, vielleicht kann ich sogar einige, bereits gekaufte Ebooks nachträglich „whispersyncen“.

So, und nachdem ich mich bei Amazon umgesehen habe, gebe ich gerne ein paar Tipps weiter:

1. Wie finde ich heraus, welche Ebooks auch als Hörbücher verfügbar sind?
Dazu muss man den Kindle Ebook Shop aufrufen und findet links in der Navigationsleiste relativ weit unten den Filter „Whispersync for Voice„, den man mit einem Häkchen aktivieren muss. Aktuell sind dort über 46.000 Ebooks gelistet.
Wer ein Kindle Unlimited Abo laufen hat und dieses Hörbuch-Zeugs erst einmal günstig ausprobieren will, kann den Filter oben drüber „Kindle Unlimited berechtigt“ anschliessend ebenfalls mit einem Häkchen aktivieren, dann bleiben momentan noch fast 7.000 Bücher übrig.
Beim Klick auf das gewünschte Buch im Kindle Unlimited Abo kann rechts ein Haken für das dazugehörige (und vergünstigte) Hörbuch gesetzt werden.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das so erworbene Hörbuch in der Audible Bibliothek erhalten bleibt, weil man es ja bezahlt hat, auch wenn das in der Flatrate ausgeliehene Ebook zurückgegeben wurde.

2. Wie kann ich überprüfen, welche bereits erworbenen Ebooks auch als Hörbuch nachgekauft werden können?
Ihr klickt am besten auf irgendein Ebook, das auch als Hörbuch erhältlich ist und dort auf den Link „Finden Sie passende Hörbücher“ in dem Infokasten „Passendes Audible Hörbuch„. Dann wird eure Kindle-Bibliothek nach Ebooks durchforstet, für die ein passendes Hörbuch existiert.

3. BTW, dank der Familienbibliothek, in der meine Mutter – ebenfalls eine Leseratte 😉 – und ich unsere gekauften Ebooks teilen, bekomme ich auch günstig Hörbücher, die ich zwar nicht selbst gekauft habe, aber meine Mutter.
Diese werden bei der oben beschriebenen Suche in meiner Kindle-Bibliothek jedoch nicht angezeigt. Um herauszufinden, welche Bücher aus der Familienbibliothek per Whispersync for Voice erhältlich sind, bleibt nichts anderes übrig, als das geteilte Buch aufzurufen und im Kasten „Weitere Ausgaben“ den Hörbuch-Download-Link anzuklicken, sofern er aufgelistet ist.
Auf der folgenden Seite steht unter dem Einkaufsbutton auf der rechten Seite „Gute Nachrichten! Sie haben die Kindle-Edition bereits und können das Hörbuch für nur EUR XXX kaufen.

Abgelegt unter Multimedia | Kommentare deaktiviert für Mein erstes Hörbuch

Sendungsverfolgung bei Amazon

Martina am 20. Februar 2015

Unter „Mein Konto“ -> „Bestellungen“ kann man bei Amazon üblicherweise die Lieferung bestellter Artikel per Mausklick nachverfolgen. Manchmal – besonders, wenn man auf Amazons Marketplace einkauft – steht diese Sendungsverfolgung jedoch nicht zur Verfügung.

Stimmt aber nicht immer. Hier ein kleiner Trick, wie man trotzdem eine Sendung verfolgen könnte:
Klickt auf „Verkäufer kontaktieren“, dann erscheint in vielen Fällen auf der Detailseite ein Button „Lieferung verfolgen“.
Mit neuerlichem Klick auf diesen Button wird im Idealfall der Paketdienst und die Sendungsnummer angezeigt, und man muss anschliessend nur noch die Seite des Paketdienstes aufrufen und die Sendungsnummer eingeben.

Bei ausländischen Versendern steht oftmals nur eine Sendungsnummer, aber kein spezifischer Paketdienst, dann muss man evt. etwas recherchieren, oder findet weitere Informationen anhand der Sendungsnummer heraus, die je nach Paketdienst einen bestimmten Aufbau hat. Das klappt nicht immer, aber immer öfter. 😉

Abgelegt unter Büro | Kommentare deaktiviert für Sendungsverfolgung bei Amazon

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Info | Schliessen