Archiv für das Tag 'App'

Warum ich Apps lieber in der Originalsprache nutze

Martina am 10. Juli 2015

Oder nutzen würde, wenn es nur irgendwie geht.
Die Übersetzungen, besonders für kurze Mitteilungen, sind grammatikalisch nicht immer – sagen wir – ausgefeilt.

Ich liebe ja die Wettkämpfe bei Fitbit, auch wenn ich anfangs immer die letzte war (inzwischen habe ich mich – zeitweise jedenfalls – auf den vorletzten Platz vorgearbeitet :biggrin: ). Fitbit verteilt auch immer Benachrichtigungen, wenn jemand z.B. wieder an mir vorbeigerauscht ist, so schrittmässig gesehen. Das sieht dann so aus:
X liegt Y Schritte vor Du :biggrin:

Nächste Woche ist übrigens meine erste Hell Week bei Freeletics, ein paar Frauen aus der Freeletics Femme Gruppe werden diese gemeinsam bewältigen. Es gilt, 7 Tage lang jeden Tag 2 vorgegebene Workouts zu absolvieren. Und am siebten Tag sollst du nicht ruhen, sondern sogar 3 Workouts machen. Wir starten am Sonntag, denn an einem Wochentag 3 WO zu machen, wird wohl nicht gehen, der siebte Tag muss also auf einen Wochenendtag (Samstag) fallen.
Passend dazu wurde mir auch gerade ein Beitrag von Freeletics „Wie du dich auf die Hell Week vorbereitest“ in die Facebook-Timeline geschoben.

Abgelegt unter Fitness und Food | Kommentare deaktiviert für Warum ich Apps lieber in der Originalsprache nutze

Freeletics Woche 8b

Martina am 23. März 2015

Das letzte WO der 8. Coachwoche habe ich gestern fest entschlossen – übersprungen. :whistle: Ich wollte weder 2 km mit Hüftschmerzen durch den gefrorenen Matsch rennen (Samstag hat es geschneit …), noch Rückenschmerzen wegen exessiver Wiederholung von Froggers riskieren.
Daher schaltete ich eine Woche weiter. Und ich dachte noch so, ich hätte lange keine Burpees mehr gehabt. Nächste, also diese Woche habe ich gleich zweimal Appollon mit Burpees bekommen. Und mit jeder Menge 400 m Sprints. stöhn
Dazu noch ein Kentauros Strength mit Burpee Deep Frogs und High Jumps und so. weiter stöhn Wie gut, dass ich mir just eine Bauchbinde zur Stützung des Rückens zugelegt habe, die kann ich dann ja gleich mal testen.
Aber zurück zur vergangenen Woche, es gab nur ein Freeletics-WO, dafür war ich jedoch zweimal im Studio. Montag war super, habe zwar noch ein bisschen den linken Oberarm geschont, aber ordentlich Gewichte erhöht: Beinpresse 90 kg, Beincurler 40 kg, Beinpresse (Schlitten) 64 kg, Latzug 40 kg usw. :biggrin:
Das aufwärmen auf dem Ergometer wurde ebenfalls mit einer neuen besten Durchschnittsgeschwindigkeit gekrönt, 6,4 km in 10 Minuten. Anfangs war ich froh, 5 km zu schaffen.
Freitag ging das mit dem Ergometer nicht ganz so gut, mir steckte bestimmt die Sonnenfinsternis in den Knochen, die ich vormittags am Hainberg-Observatorium genossen habe. Die Gewichte blieben jedoch gleich, trotzdem ich von Gaia Strength ein wenig Muskelkater in den Waden hatte.
Gestern habe ich statt FL nur ein paar kleinere Excercises gemacht und anhand (m)einer neu erworbenen Trainingsapp (Butt und Sixpack) das Training weiterverfolgt.

Apropos App, Madbarz hat endlich seine App öffentlich zugänglich gemacht. Die habe ich mir zwar schon heruntergeladen und einen Blick hinein geworfen, sie aber noch nicht intensiv beguckt.

Die Ernährungsumstellung flutscht nicht ganz so, wie ich mir das vorgestellt habe, am Wochenende waren es z.B. viel zu viele Kohlehydrate und zu viel Fett. Bisher habe ich es jedenfalls noch keinen einzigen Tag geschafft, unter 100 g KH zu bleiben und gleichzeitig genügend Eiweiss aufzunehmen.

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Freeletics Woche 8b

Ein Video

Martina am 11. Mai 2013

Ich konnte ja leider auch dieses Jahr nicht zur re:publica nach Berlin fahren, obwohl doch die webgrrls dabei waren, und die selbst entwickelte Veranstaltungs-App vorgestellt hatten.

Aber wenigstens eine Art Nachklapp habe ich mir ansehen können: 🙂

Abgelegt unter Technikgedöns | Kommentare deaktiviert für Ein Video