Archiv für das Tag 'Low Carb'

Hochkalorische Tasse

Martina am 22. Mai 2015

Bei Kindle Unlimited sind auch öfter mal Rezeptbücher dabei, gerade heute habe ich mir ein Ebook mit Rezepten für Mug Cakes (in der Mikrowelle gebackene Tassenkuchen) geladen.
Ein Rezept mit Espresso habe ich ausprobiert, und weil ich es richtig Low Carb haben wollte, wurde das Weizenmehl durch entöltes Mandelmehl ersetzt. Da der Teig mir zu fest wurde, habe ich als Flüsigkeit mehr als die angegebene Menge Sahne eingerührt. Als kleines Goodie kamen noch ein paar Stückchen der heute erst gekauften Schokolade mit 99 % Kakao dazu.
Geschmeckt hat es ganz nett, bis auf die Schokolade, die ich eher kleiner geraspelt hätte untermischen sollen, so sind die grösseren Klumpen irgendwie am Gaumen und den Zähnen kleben geblieben, das fühlte sich nicht so doll an.
Der Hammer waren aber die kcal, die ich erst hinterher ausgerechnet habe: das Tässchen punktete zwar wirklich mit wenig KH, dafür aber mit sage und schreibe 726 kcal. :w00t:
Auskotzen ging leider nicht mehr, das kann ich sowieso nicht, aber für die nächste Tasse muss das Rezept dringend umgestellt werden: statt Sahne gibt es Mineralwasser, statt Stevia entweder 0 kcal Süssstoff oder Erythrit (gerade diese Woche gekauft, der hat faktisch nicht verwertbare kcal), weniger Margarine darf es auch sein, und die Schokolade lasse ich vielleicht weg. Damit käme ich – OMG – immer noch auf wahrscheinlich geschmacklose 415 kcal …
Okay, ich lasse das ganz, ein Proteinpfannküchelchen ist ja auch ganz kecker, wenn es was süsses sein muss. :whistle:

Abgelegt unter Experimentell | Kommentare deaktiviert für Hochkalorische Tasse

Freeletics Woche 9a

Martina am 30. März 2015

Die letzte Woche lässt sich kurz zusammenfassen: ich habe keines der vorgeschriebenen FL Workouts gemacht. :whistle:
Stattdessen bin ich zweimal im Studio gewesen, wobei mir der zweite Besuch am Freitag für das darauffolgende Wochenende wieder Schmerzen im linken Oberarm beschert hat. Ich war leider so euphorisch am Gewichte erhöhen (z.B. Beinpresse 100 kg und immer noch Luft nach oben), dass ich vergessen habe, den Trizeps nicht überfordern zu wollendürfen.
Nun gut, die Schmerzen sind schon wieder weg, da darf es heute doch wieder ins Studio gehen. :biggrin:
Neben diesen beiden grösseren Workouts habe ich nur kleinere Übungseinheiten absolviert, ein paar über die Freeletics App, ausserdem zweimal nach den beiden Trainingsapps von Runtastic (Butt und Sixpack). Zusätzlich habe ich gestern erneut mit den 30 Day Challenges begonnen, alle, bis auf die Pullups (Arme, gell?), d.h. Burpees, Crunches, Planks, Pushups, Situps und Squats.

Letzte Woche schaffte ich es drei Tage lang, unter 100 g KH zu bleiben, wobei sich der Fettanteil am Gesamtkalorienpaket ebenfalls ordentlich reduzierte, ich hatte eher Schwierigkeiten, auf die anvisierten 1500 kcal zu kommen. 120 g Eiweiss war dank Shakes aber erreichbar.
Die daraus resultierende Gewichtsabnahme habe ich am Cheat-Wochenende fast wieder drauf gebracht. 😆
Aber wie sagt man so schön: neue Woche, neues Glück. Also auf geht’s. 😉

Heute abend wird erstmal Low Carb Brot gebacken, bin schon gespannt, ob es was wird und vor allem, wie es schmeckt. Die Mehle und Körner habe ich inzwischen alle beisammen, vor allem entöltes Mandelmehl, damit das Brot nicht fettmässig zu einer Kalorienbombe mutiert.
Achja, am Samstag war ich im Göttinger Reformhaus stöbern, weil ich unbedingt diese kohlehydratfreien Nudeln und den Reis aus der Konjakwurzel (oder Pflanze?) ausprobieren wollte. Gibt es dort aber leider nur in einer kleinen Packungsgrösse und es war noch dazu teurer als im Onlineshop. Sollte es schmecken – bisschen komisch sieht das blasse Zeug ja schon aus, ein wenig wie Glasnudeln – werde ich wohl auf den Onlineshop ausweichen.

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Freeletics Woche 9a

Freeletics Woche 8a

Martina am 16. März 2015

Ähm, ich muss wohl beichten, dass ich die achte Woche wegen akuter Schmerzen im linken Oberarm bisher nicht zu Ende gemacht habe. Entweder war es sehr heftiger Muskelkater wegen der vielen Pushups, die beim Venus-Workout dabei sind, oder ich habe mir bei einer Dehnungsübung, die eigentlich für den Brustmuskel gedacht war, etwas gezerrt. :wassat:
Die Schmerzen, egal in welcher Stellung ich den Arm hielt, bewogen mich, ein paar Tage Ruhe einzuhalten, und stattdessen nur einige Exercises wie Situps und Squats etc. ohne Armeinsatz einzuschieben.
Da ich Freitag auch nicht im Studio war, an dem Tag waren die Schmerzen am heftigsten, werde ich das heute nachholen und schauen, wie weit ich mit dem Bi- und Trizeps komme. 😉
Die restlichen zwei Freeletics-WO kommen dann eben im Laufe dieser Woche dran und ab nächster Woche kann es „regulär“ im Plan weitergehen.

BTW, ich versuche mich auch gerade an einer Ernährungsumstellung. Die letzten Jahre habe ich ja schon immer fleissig jedes Fitzelchen Essen mitgetrackt (CaloryGuard sei Dank), dabei aber fast nur auf die Gesamtkalorien geachtet.
Jetzt soll es ein bisschen Richtung Low Carb gehen, wobei ich aber dennoch nicht allzuviel Fett in den Speiseplan packen möchte, die Gallenblase ist ja nun einmal weg und deshalb möchte ich an der Front ein bisschen aufpassen.
Es ist gar nicht so einfach, unter 100 g KH zu kommen, dafür mehr Eiweiss zu essen und trotzdem nicht zu viel Fett. Bisher habe ich mich den Wunschwerten nur angenähert, beim Eiweiss komme ich z.B. nur auf die angestrebten Werte mit Proteinshakes.
Auf der Waage hat sich in den letzten Wochen nichts nennenswertes getan, das Massband hat mir aber zumindest ein-zwei Zentimeter weniger verkündet. Vielleicht wird das mit Low Carb ja noch mehr.

Da ich nicht auf Brot oder Brötchen verzichten möchte, habe ich am Wochenende übrigens ein Rezept für ein Low Carb Nussbrot ausprobiert. Statt Brot zu formen, das wahrscheinlich im Ofen gnadenlos auseinandergelaufen wäre, habe ich den Teig jedoch in Muffinsförmchen verteilt, was gut geklappt hat.
Schmeckt eigentlich auch ganz nett, weil der Teig jedoch nur aus gemahlenen Mandeln und Haselnüssen besteht, ist der Fettanteil enorm hoch.
Für die nächsten Backversuche werde ich heute nachmittag entöltes Mandelmehl besorgen. Und geschmacksneutrales Eiweisspulver, dann kann ich kohlehydratfreies, fettarmes, eiweissreiches Brot backen, yeah. :biggrin:

Abgelegt unter Fitness und Food | Kommentare deaktiviert für Freeletics Woche 8a