Ruhepuls

Geschrieben von Martina am 30. April 2015

Seit gestern habe ich ein „richtiges“ Fitnessarmband, nachdem es mit dem Jawbone Up3 bisher nicht geklappt hat (die Lieferung wurde von Mai auf frühestens August verschoben), ist es jetzt das Fitbit Surge geworden.
Damit ist eine (kontinuierliche) Messung der Herzfrequenz möglich, und obwohl ich eigentlich nur das Training ein bisschen überwachen wollte, und obwohl die gemessenen Werte sicherlich eher annähernd als in Stein gemeisselt beurteilt werden müssten, finde ich es ein nettes Gadget.
Gestern abend habe ich ein leichtes Freeletics Workout gemacht, der Coach gab mir 3/5 Hera Endurance (= die leichtere Variante) mit wenigen Pikes und einer moderaten Anzahl an Squats und High Knees. Anschliessend durfte ich noch 50 Burpees machen, die ich geschickterweise auch gleich der gerade laufenden wöchentlichen Freeletics World Challenge auf Facebook – 250, 500 oder 1000 Burpees bis 04. Mai sind dabei zu absolvieren – zurechnen konnte. 🙂
Zeitlich gesehen war das jedenfalls mit weniger als 20 Minuten nicht viel, und auch von der HF war ich gerade einmal 5 Minuten im intensiven Bereich unterwegs.
Also entweder habe ich mich nicht genug angestrengt, oder ich bin ja soooooo fit. :biggrin:
Für letzteres spricht eigentlich mein Ruhepuls, der mit 57 Schlägen laut dieser Tabelle für mein Alter im athletischen Bereich liegt. 😆

Kategorie/n: Allgemein
Kommentar/e: 7 Kommentare
Tags: ,

7 Kommentare zu “Ruhepuls”

  1. Chrisam 4. Mai 2015 um 06:52

    Hi,

    handelt es sich hierbei um das „L“ Modell?
    Ist es wirklich so, dass wie auf der fitbit-Seite beschrieben nur ein Handgelenkumfang von 19,8cm passt?

    Ich fände das witzlos, zumal es die „XL“ Versio nicht mal zu Bestellen gibt.

    Ich persönlich mit 19,5cm falle bei über 1,9m Körpergröße sicher nicht aus der Reihe.

    Wäre nice wenn Ihr hier mal n kurzes Feedback dazu geben könntet.

    Danke und Grüße

  2. Martinaam 5. Mai 2015 um 09:30

    Mein Armband hat die Grösse S, habe auch in den (Sport-) Handschuhen Grösse S.
    Es passt von der Grösse her eigentlich gut, allerdings ist die „Uhr“ doch sehr klobig und hart, von daher hätte ich mir ein-zwei Zentimeter mehr Spielraum gewünscht.
    Man hätte das sowieso umgehen können, wenn es möglich gewesen wäre, das Armband zu wechseln. Warum man das nicht geplant hat, erschliesst sich mir eh nicht.

  3. Chrisam 5. Mai 2015 um 13:03

    Hallo Marina,

    erst mal danke für die Antwort.
    Ist Dein Armband denn so groß wie in der DE-Beschreibung auf der Webseite?
    Sprich: „klein (S) für Handgelenke mit 140 ~ 160mm Umfang“

    Evtl. kannst Du mal Deinen Handgelenkumfang messen?

    Habe das Gefühl / die Hoffnung das diese Werte nicht korrekt sind.

    Sollten diese nämlich korrekt sein, so kann ich mir die L-Version nicht kaufen, und eine XL gibt es noch nicht :(.

    Besten Dank schon mal.

    Grüße
    Chris

  4. Martinaam 5. Mai 2015 um 18:54

    Ok, ich hab‘ nachgemessen: an der breitesten Stelle des Handwurzelknochens sind es bei mir knapp 16 cm.
    Wäre also grad im Grenzbereich, aber das Armband passt trotzdem und hat eigentlich auch noch etwas Spielraum. Ich vermute mal, dass das z.T. mit am eher flexiblen Material des Armbandes liegt.
    Wenn du 19,5 cm hast, sollte L eigentlich passen? Evt. kannst du es ja vor Ort in einem Laden mal anprobieren? Soweit ich weiss, sollen z.B. einige Media Märkte den Tracker vorrätig haben, das lässt sich auf der Website auch prüfen.

  5. Chrisam 5. Mai 2015 um 20:46

    Hallo MarTina,

    danke für Deine Mühen.
    Hast Du denn noch eine Öse frei um es weiter zu stellen?

    Leider hat kein Media Markt in der Umgebung die Uhr vorrätig, und auch sonst kein Elektronik-Markt.
    Noch nicht jedenfalls.

    Habe diesen Test auf der Seite wo du sprichst (Ausdrucken der Bandlänge zum Ausschneiden) ausprobiert, theoretisch passt meine 19,5.

    Jedoch spricht Fitbit davon, bei aktiven sportlichen Betätigungen die Uhr nicht 1 Finger breit sondern 3 Finger breit vom Handgelenksknochen zu tagen, um eine Bessere Pulsmessung zu gewährleisten.

    Das würde bei mir mehr als nur eng werden.

    Grüße
    Chris

  6. Martinaam 6. Mai 2015 um 08:04

    Moin Moin,

    ja, ich hab‘ noch eine Öse frei am Armband. 😉 Zwei sogar, und dann sitzt das Armband ein bisschen „mit Spiel“.
    Soll heissen, auch etwas den Arm hochschieben ginge noch.
    Und ich glaube fast, dass das gummiartige Material im Laufe der Zeit ebenfalls etwas nachgeben wird.

  7. Chrisam 6. Mai 2015 um 18:25

    Hi,

    so hab meine heute bekommen, als Info für alle die das auch interessiert – es scheint eine falsche Angabe zu sein jedenfalls bei der L. Habe ja 19,5cm und maximal dürften angeblich 19,8 gehen.

    Ich habe aber noch 5 Ösen zum größer stellen frei.

    Danke für Deine Unterstützung.

    Grüße
    Chris