Archiv für das Tag 'Facharzt'

Arztbesuch

Martina am 7. April 2020

Heute hatte ich eine routinemässige Untersuchung beim Hausarzt, Blut abgeben (nur das kleine Blutbild, die Krankenkasse haut einem inzwischen online und direkt beim Auftrag auf die Finger, falls Frau Hausärztin aus Versehen einen Blutwert beauftragen will, der grad nicht freigegeben ist), EKG, alles bestens, abhorchen, alles bestens, Reflexe, alles bestens, Hautscreening, alles bes…, ähm, leider nicht, ich soll mindestens einen Leberfleck entfernen lassen.
Weil es gerade schwierig ist, Termine zu bekommen, und auch Fachärzte Kurzarbeit beantragt haben, war meine Hausärztin so freundlich, einen baldigen Termin per Fax zu erbitten, ich versuche nämlich seit Wochen vergeblich, die Hautarztpraxis telefonisch zu erreichen. Nun bin ich gespannt, ob ich zurückgerufen werde.
Ach ja, eine Impfung habe ich noch bekommen, Tetanus und Co. waren wieder fällig.
Und obwohl heute alles ohne Wartezeiten ging, man sollte ja möglichst Abstand zu anderen Patienten haben können und wurde daher per „ist jemand im Wartezimmer?“ „ist das EKG / die 12 frei?“ kontaktlos durch die Untersuchung geschleust, war ich doch genauso lange in der Praxis, wie sonst auch.

Was mich tatsächlich ein bisschen wunderte, war, dass meine Untersuchung seitens der Ärztin nicht verschoben wurde. Aber sie sagte, sie machte im Rahmen ihrer Möglichkeiten alles, wie bisher, nur, wer Symptome hat, darf halt nicht in die Praxis, sondern muss sich erst testen lassen.
Von den Ärzten des Stiefvaters bin ich anderes gewöhnt, alle haben die Termine entweder komplett abgesagt, oder auf viele Monate später verschoben. Einzig der Termin beim Kardiologen findet wohl statt, dieser wurde zwar bisher dreimal auf einen anderen Tag gelegt, aber (noch nicht?) komplett abgesagt.

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Arztbesuch

Deutsch

Martina am 22. November 2010

Die gute deutsche Pünktlichkeit trieb uns heute morgen schon früh aus dem Haus, um rechtzeitig in der Arztpraxis in Heiligenstadt aufzuschlagen. Heiligenstadt? Ich wohn doch in Göttingen!
Tja, der viel geleugnete Fachärztemangel macht es möglich, dass es mich nach Heiligenstadt verschlägt. Hier in Göttingen gibt es zwar ein Uniklinikum, sogar eine Fachärztin, aber als ich vor ungefähr drei Monaten einen Termin benötigte, kamen heraus: möglicher Termin Klinikum (nachdem zwei Wochen lang ununterbrochen versucht wurde, dort jemanden telefonisch zu erreichen) Mitte Dezember und bei der Fachärztin irgendwann nächstes Frühjahr.

Ca. eine Dreiviertelstunde früher in Heiligenstadt angekommen, hing mir der Magen schon in der Kniekehle, da ich nüchtern zur Blutentnahme bestellt war. Schon am Eingang staute sich der Patientenverkehr, die Praxis ist in einem Altbau mit verwinkelter Architektur untergebracht, Anmeldung und Wartezimmerchen liegen hintereinander, trotzdem ging es recht schnell, zumindest mit der Anmeldung.
Ich hatte gehofft, früher dranzukommen, auch die beiden Empfangsdamen fragten freundlicherweise mehrfach nach, ob man mich nicht dazwischenschieben könne. Nein, beschied die Blutabnahmedame mit deutscher Gründlichkeit, mein Termin wäre erst um 10. Derweil mein Magen vernehmlich knurrte.
Glücklicherweise kam ein bestellter Patient nicht, so dass man mich doch eine gnädige Viertelstunde eher anzapfte.
Wonach ich sofort das mitgebrachte Brot hervorzerrte. 😉

Ob die Praxis beim eigentlichen Termin nächste Woche genauso pünktlich ist und sich die Wartezeit in engen Grenzen hält?

Abgelegt unter In eigener Sache | Kommentare deaktiviert für Deutsch